Welt der Messer / CeCo
CeCo consulting
Messerschmied JapanDamaststahl
Messerschmied JapanDamaststahl

Damast Messer

Kai ist der führende Hersteller hochwertiger Damast Messer. Diese Damast Messer werden als die schärfsten ihrer Gattung gelobt und geschätzt. Damaszener Stahl – auch Damast Stahl genannt – hat eine lange Tradition und Geschichte. Im Mittelalter waren die Waffenschmieden in Damaskus legendär. Durch die spezielle Schmiedetechnik von harten und weichen Stahllagen zeichneten sich die Schwerter durch hohe Festigkeit, eine besondere Schärfe und Härte aus.

Die Technik fand ihren Weg nach Japan, wo sich eine hohe Kultur in der Fertigung der Samurai Schwerter entwickelte: bis zu tausend Lagen harte und zähe Stahlsorten wurden zu diesen Klingen zusammengefaltet. Damast Stahl hat in Japan schnell auch den Weg in die Küche gefunden. Die traditionell auf rohen Produkten basierende Küche brauchte scharfe, langlebige Messer, die Fisch ebenso präzise zu zerteilen verstanden wie feinstes Gemüse. 

Dass die Damast Messer trotz ihrer Qualitäten in Europa lange Zeit selten anzutreffen waren, liegt vor allem an der Korrosion. Traditioneller Damast Stahl kann mit der Zeit rosten und muss entsprechend geölt und gepflegt werden. Erst die Neuentwicklung eines korrosionsbeständigen Damast Stahls hat den daraus geschmiedeten Messern den Weg nach Europa geebnet.

Kai Profi Messer werden aus diesem neu entwickelten rostfreiem Damast Stahl mit 32 Lagen nach eben dieser traditionellen japanischen Samuraischwert-Schmiedekunst gefertigt. Die innere Lage besteht aus "VG MAX" Stahl, der äusserst korrosionsbeständig und extrem hart ist, mit einer Klinge, die nahezu dauerhaft scharf bleibt. Diese mehrfache Schichtung zweier unterschiedlich kohlestoffhaltiger Stähle vereint die Vorteile von hartem und weichem Stahl und sorgt so für unvergleichliche und unerwartet lang anhaltende Schärfe und Robustheit.

Damast Messer in NZZ Stil

"Die Mutter aller Messer" NZZ Stil